Top 10 Tipps für die digitale Fotografie

  • Eulalia 

Die digitale Fotografie hat ihre eigene Lernkurve und es braucht Zeit, bis Sie gut darin sind. Wir haben einige grundlegende Tipps für Anfänger und erfahrene Fotografen zusammengestellt, um ihre Fotografie zu verbessern:

Die Regel der Drittel
Man kann die faszinierendsten Bilder mit der Drittelregel erstellen. Versuchen Sie, zwei Linien horizontal und zwei vertikal abzubilden, um neun gerade Quadrate zu erhalten. Testen Sie nun Ihr Bild. Einige Bilder sehen gut aus, wenn sich das Bild in der Mitte befindet, andere sehen nicht in der Mitte aus. Die Faustregel gibt Ihnen einen Rahmen, mit dem Sie arbeiten können.

Vermeiden Sie Verwacklungen
Um ein Verwackeln der Kamera zu vermeiden, muss ein Fotograf viel üben und eine ruhige Hand haben. Einige Möglichkeiten, wie Sie es vermeiden können, sind
• Halten Sie Ihre Kamera mit beiden Händen richtig
• Halten Sie die Kamera nah an Ihren Körper
• Vergewissern Sie sich, dass die Verschlusszeit für die Brennweite des Objektivs geeignet ist

Verwenden Sie das Belichtungsdreieck
Man muss etwas über Blende, Verschlusszeit und ISO lernen, um das bestaussehende Bild zu erhalten. Informieren Sie sich auch über die Beziehung zwischen den drei und wie Sie sie anpassen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Polarisationsfilter verwenden
Mit einem Polarisator kann Ihre Kamera die TTL-Messung wie die automatische Belichtung verwenden. Dieser Filter reduziert Reflexionen von reflektierendem Material und verleiht Ihrem Bild den Wow-Faktor.

Schaffen Sie ein Gefühl von Tiefe
Wenn Sie ein Landschaftsbild aufnehmen, ist es besser, ein Gefühl der Tiefe zu erzeugen. Ein Weitwinkelschuss mit dem Vordergrund und dem Hintergrund scharf. Wenn Sie ein Objekt oder eine Person platzieren, entsteht ein Gefühl der Skalierbarkeit, das sich so anfühlt, als ob sie da wäre.

Verwenden Sie einfachen Hintergrund
Ein einfacher Hintergrund ist normalerweise der beste, wenn Sie sich nicht für einen Hintergrund entscheiden können. Wählen Sie einen einfachen Hintergrund, der unter eine neutrale Farbpalette fällt. Das Ziel des Bildes ist es, den Fokuspunkt des Bildes auffällig zu machen und die Aufmerksamkeit nicht auf den Hintergrund zu lenken.

Verwenden Sie den Blitz nicht in Innenräumen
Der Blitz kann besonders in Innenräumen rau und unnatürlich aussehen. Es gibt viele Möglichkeiten, ein Innenbild ohne Blitz aufzunehmen. Hoher ISO-Wert, größtmögliche Blende und Verschlusszeit bleiben Ihnen überlassen. Dies stellt sicher, dass mehr Licht auf den Sensor fällt und der Hintergrund unscharf wird.

 


Wählen Sie die richtige ISO
ISO bestimmt die Lichtempfindlichkeit Ihrer Kamera. Die von uns gewählte ISO hängt von der Situation ab, da dunkle ISO-Werte eine höhere Empfindlichkeit für Licht erfordern und auch Unschärfen vermeiden.

Schwenken, um Bewegung zu erzeugen
Mit der Panning-Technik können Sie ein Motiv in Bewegung erfassen. Wählen Sie eine Verschlusszeit, die zwei Schritte langsamer als erforderlich ist. Halten Sie die Kamera in einem Winkel und sperren Sie den Fokus, wenn Sie bereit sind, machen Sie ein Foto und folgen Sie ihnen, während sie sich bewegen.

Experimentieren Sie mit der Verschlusszeit
Die Verschlusszeit könnte Sie erschrecken, aber versuchen Sie, vor allem nachts zu experimentieren, um einige interessante Effekte zu erzielen. Wenn Sie keine festen Hände haben, wird dringend empfohlen, ein Stativ zu verwenden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *